Viele Männer leiden oft schon in jungen Jahren unter Haarausfall und der Entwicklung einer Glatze. Bei der typischen männlichen Glatze beginnt der Haarausfall mit der Pubertät, hängt also mit der Bildung des männlichen Hormons Testosteron zusammen und wird vererbt. Typischerweise sind hierbei die Haare der Schläfen und des Hinterkopfes nicht betroffen und bleiben erhalten. Diese Tatsache macht sich der Plastische Chirurg bei einer Haartransplantation zunutze, indem er eine geschickte Umverteilung von Haaren durchführt.


Behandlungsablauf Eigenhaartransplantation:

Im Rahmen eines persönlichen, individuellen Gespräches werden Sie von Dr. Grath über die Möglichkeiten, den Umfang und die Risiken einer Haartransplantation informiert.

Haare werden an den Stellen entnommen, an denen sie reichlich vorhanden sind, nämlich vom Hinterkopfbereich, und werden dort eingesetzt, wo sie benötigt werden. Vorraussetzung hierfür ist, dass genügend Spenderhaare vorhanden sind und kein krankheitsbedingter Haarausfall vorliegt. Die vom Hinterkopf entnommenen Haartransplantate sind auch nach der Verpflanzung nicht vom Haarausfall betroffen, bleiben meist bis ans Lebensende erhalten und wachsen – gemeinsam mit den anderen Haaren – weiter.

Damit ein möglichst natürliches Erscheinungsbild entsteht, wird die Technik der Mini- und Micro-Graft-Transplantation verwendet. Zunächst wird aus dem Hinterkopf ein haartragender Hautstreifen entnommen und anschließend in kleine Hautinseln unterteilt, die 1 bis maximal 5 Haare enthalten. Diese Hautinseln werden nun einzeln in jene Regionen, die vom Haarausfall betroffen sind, verpflanzt.

Der Haarbereich, dem die Transplantate entnommen wurden, verändert sich praktisch kaum, da die Entnahmestellen durch extrem feine chirurgische Nähte verschlossen und durch das darüber fallende Haar verdeckt werden. Die transplantierten Haare heilen in der Regel ohne Komplikationen ein und die Gefahr des Ausfallens ist auf ein Minimum reduziert. Dieser Haartransplantation-Eingriff kann ohne stationäre Aufnahme in der Praxis in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Die Dauer des Haartransplantation-Eingriffes hängt von der zu behandelnden Fläche ab und beträgt zwischen einer und mehreren Stunden.


mehr dazu auf www.haarverpflanzung.org

Praxis Innsbruck

Dr. Walter Grath
Plastischer Chirurg
Franz-Fischer-Straße 10
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich

Telefon: +43 512 577877
Mobil: +43 664 3410216
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

praxis@drgrath.com

Praxis Liechtenstein

Dr. Walter Grath
Plastischer Chirurg
Poststraße 14,
FL-9494 Schaan
Liechtenstein

Telefon: +42 32334820
Mobil: +43 664 3410216
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

praxis@drgrath.com

Patienten berichten

Johanna P. (67 Jahre)
Mich haben meine Schlupflider schon lange gestört aber ich hatte immer Angst vor einer Operation. Ich war dann bei Dr. Grath zur Beratung und hatte mich sofort wohl gefühlt. In …

zu den Testimonials
powered by Estheticon.de
Impressum .. Sitemap .. Links .. Testimonials .. Newsletter
© Dr. Walter Grath • Facharzt für Plastische Chirurgie • Österreich • Liechtenstein • Schweiz • Deutschland
Innsbruck .. Schaan